Stephan Tautz ist der neue Ortsvorsteher von Völklingen-Alt

Am Mittwoch, 14.08. hat sich der neue Ortsrat von Völklingen-Alt zu seiner 1. Sitzung nach der Kommunalwahl getroffen. Auf der Tagesordnung standen die Wahl eines neuen Ortsvorstehers und dessen Stellvertreter.

Nominiert waren von der Liste Wir Bürger Stephan Tautz, und von der CDU der bisherige stellvertretende Ortsvorsteher Uwe Steffen. In Anbetracht des Wahlergebnisses bei dem Stephan Tautz die meisten Stimmen bekam, die CDU nur drittstärkste Kraft wurde, und Uwe Steffen lediglich in seinem Wohnort Fürstenhausen punkten konnte, obwohl er ja eigentlich der Amtsinhaber war, hat sich die SPD entschlossen Stephan Tautz zu unterstützen.

Die Rede von Uwe Steffen hörte sich dann auch eher wie ein Abgesang an und weniger wie eine Bewerbung. Sollte es doch eine Bewerbungsrede gewesen sein, so bleibt festzustellen, selten hat sich ein Mitbewerber um ein solches Amt so sehr selbst geschadet wie Uwe Steffen (CDU), mit Selbstdarstellung und unangemessenen Angriffen gegen den Mitbewerber.

Stephan Tautz wurde dann mit 13 Stimmen, bei 20 anwesenden Ortsratsmitgliedern, zum neuen Ortsvorsteher gewählt.

Erik Welsch von der SPD-Luisenthal wurde anschließend zum stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt, auch er erhielt 13 Stimmen.

Die SPD-Heidstock wünscht beiden viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei der Ausübung ihres Amtes.