Bebauungsplan vom Stadtrat verabschiedet

In seiner letzten Sitzung des Jahres 2018 hat der Stadtrat die Veränderung des Bebauungsplans für die Ortslage Lauterbach endgültig verabschiedet. Der Ortsrat hatte der abschließenden Vorlage bereits im November einstimmig zugestimmt.Damit ist die weitere Ansiedlung von Glücksspielgeräten gestoppt. Auch andere Vergnügungsstätten wie Bordelle, Nachtclubs, Diskotheken sind in Lauterbach nicht erlaubt. Ebenfalls verhindert werden große Werbeanlagen, wie z.B. Videowalls.

Die Ansiedlung von Gaststätten ohne Geldspielautomaten und anderen Einzelhandelsunternehmen bleibt erlaubt. Auch die Errichtung weiterer Wohngebäude sowie Büro- und Geschäftsräumen ist nicht betroffen.Für die SPD Lauterbach ist damit ein wesentliches Ziel der letzten Jahre erreicht, das im April 2016 in einem Antrag an die Verwaltung formuliert wurde.

Schreibe einen Kommentar